Einfache Schritte zum Einrichten Ihres ersten Smart Home

Bringt Sie all die Smart-Home-Werbung dazu, Ihrem Zuhause etwas hinzuzufügen? Es ist wirklich nicht überraschend, wenn man bedenkt, wie viele aufregende Geräte derzeit auf dem Markt sind. Von Robo Vacuums (ein Muss) über Entertainment-Hubs der nächsten Generation bis hin zu High-End-Sicherheitssystemen – was auch immer Sie in Ihrem Zuhause automatisieren möchten, es gibt ein Gadget dafür! Die Kehrseite dieser Wahl ist, dass der Einstieg sehr verwirrend sein kann! Hier sind einige erste Schritte, mit denen Sie loslegen können, ohne Ihr Budget zu sprengen.

Schritt 1
Wählen Sie Ihren Hub
Im Jahr 2020 ist Smart Home-Technologie keine eigenständige Technologie mehr, sondern ein Ökosystem. Idealerweise starten Sie mit der Annahme, dass Sie die Automatisierung in Ihrem zu Hause weiter ausbauen möchten. Wählen Sie als Erstes das Ökosystem, das Ihrem Budget und Ihren Bedürfnissen entspricht.
Die drei großen Spieler für die Smart Home Einrichtung sind Amazon (die Serie heißt Echo und der Assistent ist Alexa), Google (die Serie heißt Home mit einem Assistant als Assistenten) und Apple HomeKit (Siri ist der Assistent und es können alle Apple-Modelle verbunden werden, wie das iPhone oder der Fernseher).
Während die meisten Smart-Home-Geräte interoperabel sind, ist es sinnvoll, Ihre aktuellen technischen Anforderungen und zukünftigen Pläne zu untersuchen, und schließlich die Geräte auszuwählen, die Ihnen maximale Integration und Flexibilität bieten.

Schritt 2
Erstellen Sie eine Liste der benötigten Produkte, die Sie kaufen wollen
Wie wir zu Beginn bereits erwähnten, gibt es auf dem Smart-Tech-Markt viele verschiedene Geräte. Dabei entscheiden zu können, was Sie kaufen sollten, ist gar nicht so einfach. Hier empfehlen wir Ihnen, sich von Ihren Anforderungen leiten zu lassen. Wenn Sie beispielsweise die Stromkosten senken möchten, sind smarte Leuchten, smarte Stecker und Thermostate möglicherweise ein guter Ausgangspunkt. Wenn jedoch häusliche Sicherheit Ihr Hauptanliegen ist, ist es möglicherweise sinnvoller, in eine smarte Türklingel oder ein smartes Sicherheitssystem zu investieren. Wenn Sie lediglich Zeit und Mühe sparen möchten und deshalb über Smart-Tech-Lösungen nachgedacht haben, sind eine smarte Kaffeemaschine oder ein Robo-Staubsauger die erste Wahl.

Wenn Sie mit dem technischen Fachjargon und der Auswahl überfordert sind, empfehlen wir Ihnen, bei Mila eine Smart Home-Beratung mit einem Mila-Experten zu buchen. Dieser bietet Ihnen unter der genauen Auswertung Ihres Zuhauses eine individuelle Beratung an mit Empfehlungen, die für Sie Sinn machen und Ihrem Budget entsprechen.

Schritt 3
Überprüfen Sie Ihr Internet Abo und informieren Sie sich über die Datenschutzfragen
Ihr Smart Home funktioniert nur dann reibungslos, wenn Ihr Internet auf dem neuesten Stand ist. Idealerweise führen Sie zuerst einen Geschwindigkeitstest durch und prüfen, ob Ihr aktuelles Internet-Abo Ihre Smart Home Lösung unterstützt. Wenn nicht, ist gegebenenfalls ein Upgrade erforderlich.
Dies ist auch ein guter Zeitpunkt, um die Sicherheitseinstellungen, sowie die Abdeckung Ihres WiFi-Netzwerks zu überprüfen und eventuell zu verbessern.

Schritt 4
Installation und Set-Ups
Sofern Sie kein Tech-Profi sind, empfehlen wir Ihnen, für die Installation professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Sie können die Mila Plattform nutzen, um einen erfahrenen Experten in Ihrer Nähe zu buchen, der Ihre Geräte mit Sorgfalt behandelt UND diese für eine möglichst effiziente Nutzung optimal einstellt.

Das ist alles; Sie leben jetzt in einem Smart Home! Lehnen Sie sich jetzt zurück und genießen Sie die Intelligenz und den Komfort, den Smart Home Ihnen zu bieten hat.

Haben Sie sich bereits informiert? Dann ist es Zeit, von den Experten zu hören. Buchen Sie eine Smart Home-Beratung auf mila.com und erhalten Sie praktisches Wissen aus erster Hand von unseren Experten vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.