Vier Schritte zum Starten Ihres Smart Home Projekts

Vier Schritte zum Starten Ihres Smart Home Projekts

Ihr Haus in ein smartes, vernetztes Haus zu verwandeln, hat viele Vorteile – es spart Energie und somit auch Geld, bietet Ihnen mehr Sicherheit, spart Zeit und macht Sie generell komfortabler.

Aber seien wir ehrlich, Sie werden nicht ALLE Ihre alten Geräte wegwerfen und die neueste Smart Technologie auf einmal kaufen! Doch zum Glück gibt es für Ihre Brieftasche andere, einfachere und wirtschaftlichere Möglichkeiten, um Ihr Zuhause smarter zu gestalten und alle Vorteile zu nutzen.

Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie Ihr derzeitiges Zuhause in ein Smart Home verwandeln können.

Schritt 1: Legen Sie Ihre Prioritäten fest

Der erste Schritt besteht darin, zu verstehen, WARUM Sie Smart Tech wollen und was IHRE Erwartungen an diese Umstellung sind. Sie müssen sich als Familie hinsetzen und eine priorisierte Liste Ihrer MUST-HAVE-Smart-Tech-Geräte erstellen. Benötigen Sie beispielsweise bessere Sicherheitsvorrichtungen oder möchten Sie Ihre Heizkosten reduzieren?

Schritt 2: Buchen Sie eine Smart Home Beratung

Sobald Sie wissen, was Sie möchten, ist es an der Zeit, herauszufinden, was in Ihrem derzeitigen Zuhause installiert werden kann und wie viel das alles kosten würde. Eine Smart-Home-Beratung ist ein Muss, wenn Sie die Dienste eines Profis in Anspruch nehmen möchten, der mit dem gesamten Spektrum der Smart-Tech-Geräte vertraut ist. Er / Sie beurteilt Ihr Zuhause, Ihre Bedürfnisse und Ihr Budget, um Ihnen verschiedene Empfehlungen zu geben.

Schritt 3: Legen Sie Ihr Budget fest

Nach all den Optionen, die Ihnen angeboten werden, ist es Zeit, das Gesamtbudget und die monatlichen Ausgaben festzulegen, die Sie in Smart Home Technologie investieren möchten. Big-Ticket-Artikel wie Fernseher, HLK-Geräte oder Sicherheitssysteme sind ziemlich teuer. Wenn Sie Ihr ganzes Zuhause mit Smart Home Geräten ausstatten möchten, wäre dies eine erhebliche Investition. Planen Sie Ihr Budget, priorisieren Sie Ihre Einkäufe und organisieren Sie Finanzierungsabkommen, bevor Sie loslegen.

Schritt 4: Erstellen Sie einen Plan

Behalten Sie einen langfristigen Plan im Hinterkopf, auch wenn Sie Geräte vereinzelt kaufen. Hier ist es am sinnvollsten, zuerst Ihren Assistenten / Hub zu wählen. Die führenden Marktteilnehmer in der Domain sind Amazon Alexa, Google Assistant und Apple Siri. In Ihrer Smart Home Beratung werden die Vor- und Nachteile aller Systeme ausführlich erläutert. Sobald Sie sich für einen virtuellen Assistenten entschieden haben, ist es an der Zeit, in die Hauptkomponenten der Hardware zu investieren. Die erste Komponente ist Ihr primärer Home-Controller, und danach werden andere Geräte angeschlossen. Die meisten Einkäufer beginnen mit intelligenten Beleuchtungs- oder Sicherheitssystemen.

Unser Rat: Holen Sie sich professionelle Hilfe, um alle Ihre Optionen zu kennen, beginnen Sie langsam und kaufen Sie die neuesten und auf dem Markt geläufigsten Produkte.

Wenden Sie sich an einen Mila Professional, um loszulegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.