Startups die die Crowd clever nutzen

Top 5 der Crowd-basierten Startups

Mit Computer, Smartphone und Co. können wir uns mittlerweile nicht mehr nur überall miteinander vernetzen, sondern auch sinnvoll zusammenarbeiten. Fünf Startups aus unterschiedlichen Bereichen haben Wege gefunden, um die daraus entstandene Crowd clever zu nutzen.

1. Technikhilfe aus der Nachbarschaft mit Mila

Nicht jeder von uns ist technisch begabt oder verfügt über ausreichend Zeit, um Technikprobleme selbstständig zu bewältigen. Hier hilft www.mila.com: Die Serviceplattform vermittelt nach Bedarf unkompliziert Technik-Support aus der Nachbarschaft. Techniklaien kriegen so schnelle Hilfe und Profis können mit ihren Kenntnissen auf einfache Weise Geld verdienen.

2. „Nur mal eben kurz die Welt retten“ … mit Ecosia ganz einfach beim Suchen im Internet

Statt aus Gewohnheit zu der berühmten Suchmaschine mit den sechs bunten Buchstaben zu greifen, können wir mit unseren Internetsuchen bei www.ecosia.org unkompliziert die Welt ein bisschen besser machen. Die Suchmaschine Ecosia hat seit der Gründung 2009 mit seinen Werbeeinnahmen bereits mehr als 17 Millionen Bäume weltweit gepflanzt.

3. Altbewährtes Prinzip neu entdeckt – fair und günstig versichert mit Friendsurance

Versicherungen sind für die Meisten ein notwendiges Übel – eigentlich ist man ganz froh, wenn man sie nicht braucht, ärgert sich aber manchmal doch über die gezahlten Beiträge. Der unabhängige Versicherungsmakler www.friendsurance.de hat deshalb die ursprüngliche Idee der Versicherungen wieder aufgegriffen: Menschen organisieren sich in kleinen Gruppen, um sich in Schadensfällen gegenseitig zu unterstützen – und bei Schadensfreiheit erhält man jährliche Rückzahlungen.

4. Unvergessliche Reisemomente weltweit mit Get your guide

Wenn wir in den Urlaub fahren, wollen wir meist nicht nur faul am Strand liegen, sondern vor Ort Land und Leute kennenlernen. Das in Berlin und Zürich gegründete Portal www.getyourguide.de bringt Touristen und lokale Anbieter zusammen und vermittelt mehr als 30.000 Aktivitäten weltweit – angefangen vom Kolosseum in Rom bis hin zur Ruinenstadt Machu Picchu in Peru sammeln Touristen so unvergessliche Reisemomente in aller Welt.

5. Übung macht den Meister: Deutsch lernen mit Chatterbug

Sprachen lernen ist schwer – und einfaches Vokabeln pauken reicht nicht aus, um eine Sprache wirklich sprechen zu können. Das neue Sprachenlernsystem www.chatterbug.de hat das erkannt und verbindet so online-basiertes Selbststudium mit darauf abgestimmten Video-Tutorials. Der Einzelunterricht wird von Muttersprachlern gehalten, die zur Unterstützung einen individuell erstellten Lehrplan erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.