5 Wege, wie du im Internet Geld verdienen kannst

Das Internet ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Warum also nicht den täglichen Begleiter zur Aufbesserung des Kontostands benutzen? Mila.com verrät dir fünf einfache Möglichkeiten, wie du im Netz Geld verdienen kannst.

1. Eins, zwei, … DEINS

Online-Shopping macht Spaß! Noch mehr Spaß hast du, wenn du über Online-Marktplätze wie beispielsweise Amazon oder eBay, selbst was verkaufst. Der Vorteil an Amazon: Du brauchst dich nur an ein bereits vorhandenes Produkt „anzuhängen“ und keine Fotos oder Produktdetails hochzuladen. Allerdings stehst du in direkter Konkurrenz zu anderen, die dasselbe Produkt unter die Leute bringen wollen und bist nicht nur von einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern auch von positiven Bewertungen abhängig. Bei eBay musst du selbst Bilder und Artikelinfos hochladen. Dabei brauchst du lediglich darauf zu achten, dass du eigene Bilder verwendest und keine Markenrechte verletzt. Der Vorteil: Wer auf deiner Produktseite landet, kann auch nur bei dir kaufen, solange er nicht aktiv eine andere Seite lädt. Wichtig für alle Anbieter auf Online-Marktplätzen: Seid ehrlich bei der Artikelbeschreibung! Lügen kosten euch letztlich nur kostbare positive Bewertungen.

2. Schnelle Hilfe per Mausklick

Wer auf der Suche nach einem guten Handwerker oder Techniker ist, wirft erstmal einen Blick ins Netz. Doch ist der Elektriker um die Ecke wirklich gut? Auf Servicevermittlungsplattformen wie Mila finden Hilfesuchende genau den technischen Service den sie brauchen. Du willst dein Gehalt etwas aufbessern oder dein Dienstleistungsunternehmen pushen? Lade dein Profil auf Mila hoch – so finden dich potentielle Kunden. Wichtige Voraussetzungen: Du bist zuverlässig, fachlich versiert und sehr serviceorientiert. Dann hast du über Mila sehr gute Chancen, dir einen festen Kundenstamm aufzubauen beziehungsweise von zufriedenen Kunden weiterempfohlen zu werden.

3. Mit Bildern Geld verdienen

Du bist leidenschaftlicher (Hobby-)Fotograf? Versuche doch mal, damit Geld zu verdienen! Im Netz findest du zahlreiche Bildportale, auf denen du deine Bilder hochladen kannst. Gefällt einem Nutzer dein Foto, kann er es (gegen Gebühr) runterladen. Es gibt auch die Option der Exklusiv-Lizenz. Dabei erhältst du nur beim ersten Runterladen Geld. Wirklich reich wirst du damit zwar nicht werden, aber das Fotografieren macht dir ja auch keine zusätzliche Arbeit. Wichtig: Achte darauf, keine Persönlichkeits- oder Markenrechte zu verletzen. Das kann sehr teuer werden.

4. Wenn einer eine Reise tut …

Du reist für dein Leben gern und hast schon unzählige Länder besucht? Höchste Zeit, ein Reiseblog anzufangen. Es gibt viele Menschen, die wissen wollen, wie es in Kanada aussieht und was man in China isst. Du kannst das Blog beispielsweise als Reisetagebuch führen. Oder du entscheidest dich dafür, einen Reisebericht zu schreiben. Egal wie: Hauptsache es ist spannend! Wenn du eine Fangemeinde hast, schalten Reisebüros, Fluggesellschaften etc. bestimmt gerne Werbung auf deinem Blog. Gegen Gebühr, versteht sich. Auch mit Affiliate Marketing – also einem Partnerprogramm, über das Kunden an Online-Shops vermittelt werden – lässt sich gut Geld verdienen. Netter Nebeneffekt: Der eine oder andere Reiseveranstalter bietet dir vielleicht an, eine kostenlose Reise zu unternehmen, wenn du im Gegenzug einen Bericht über die Reise schreibst.

5. Programmieren bringt Geld

Wenn du programmieren kannst, solltest du versuchen, diese Fähigkeit zu Geld zu machen. Software ist heutzutage allerdings nicht mehr allzu sehr gefragt. Plugins oder Themes kommen beim User viel besser an. Wirf doch mal einen Blick auf Envato oder Themeforest. Dort diskutieren Nutzer, was sie an bisherigen Lösungen auf Seiten wie WordPress, Drupal und Co. nervt oder was sie gerne verbessert hätten. Vielleicht hast du ja die ultimative Lösung für ein neuartiges Plugin oder ein innovatives Theme. Das Wichtigste daran: Es muss für den User attraktiv sein. Für den Beta-Test lässt sich das auf verschiedenen Plattformen hochladen. Test bestanden? Dann kannst du mit der Programmierung richtig Geld verdienen. Die Gewinnmargen sind hier oft deutlich höher als beim Fotografieren oder Schreiben.

Fazit: Möglichkeiten, um im Netz zu Geld zu kommen, gibt es viele. Schau dich um und suche dir die Nische, die dir am meisten entspricht. So kannst du dir unter Umständen ein lukratives Nebengeschäft aufbauen.  

Leave a Reply