Interdiscount setzt auf Service in Echtzeit

Interdiscount Kunden können ab sofort in jeder Interdiscount Filiale schweizweit Technikhilfe zum Wunschtermin nach Hause buchen.

Lieferung und Anschluss der Waschmaschine, TV-Sendersortierung oder Smartphone Einrichtung auf Knopfdruck – Der grösste Schweizer Heimelektronikmarkt Interdiscount möchte gemeinsam mit der Servicevermittlungsplattform Mila.com den Service revolutionieren. Über Mila können Interdiscount Kunden Technikhilfe von geprüften Serviceanbietern zum Wunschtermin zu ihnen nach Hause oder ins Büro buchen. Der Service ist ab sofort in sämtlichen 189 Interdiscount Filialen sowie beim Produktkauf im Interdiscount Online-Shop schweizweit verfügbar.

Zürich, 27. Juni 2017. Services wie zum Beispiel die Lieferung, Installation, Sendersortierung und Wandmontage eines TVs kann der Interdiscount Kunde ab sofort zusätzlich zum Kauf des Geräts für 149,- CHF auf Knopfdruck über Mila.com/id-service dazu buchen. Die Einrichtung eines Druckers ist bereits für 89,- CHF erhältlich. Das grosse Netzwerk von mittlerweile über 5.000 geprüften Serviceanbietern sowie die automatisierte Auftragsverteilung von Mila machen eine schnelle Serviceabwicklung zum attraktiven Preis möglich. Kauft der Kunde über eine der 189 Interdiscount Filialen oder den Interdiscount Online-Shop ein Produkt und bucht die dazugehörige Serviceleistung über Mila, wird der Auftrag an verschiedene Serviceanbieter in der Umgebung verschickt. Der erste Dienstleister, der den Auftrag annimmt, bekommt den Zuschlag.

Der Serviceanbieter, eine geprüfte Privatperson (Friend) oder ein professioneller Kleinunternehmer (Profi), setzt sich nach der Buchung direkt mit dem Kunden in Verbindung und vereinbart einen Wunschtermin. Im Anschluss holt er das Gerät in der Interdiscount Filiale ab und installiert es direkt beim Kunden Zuhause.

„Viele Kunden haben nicht die Lust oder die Zeit ihre Technik selbst einzurichten. Älteren Kunden fehlt es oft auch an Zugang zu den neuen Geräten. Mit Mila können wir ihnen dieses Problem abnehmen“, erläutert, Pierre Wenger, CEO von Interdiscount, die Hintergründe, warum das Unternehmen auf Mila setzt.

Während einer dreimonatigen Pilotphase waren vor allem Dienstleistungen wie Gerätelieferung, TV-Installation und Sendersortierung, aber auch Fehlerbehebung bei Computern besonders gefragt.

Kundenanspruch: Ich will es jetzt

Hintergrund der Ausweitung des Serviceangebots sind steigende Kundenerwartungen sowie die wachsende Akzeptanz und Nutzung von On-Demand Angeboten wie Uber, Airbnb oder Food Delivery.

„Der Kunde von heute möchte nicht nur, dass der Service zu ihm nach Hause kommt. Er möchte auch entscheiden, wann der Service erledigt wird, erklärt Christian Viatte, CEO bei Mila.

Das Unternehmen hat zusätzlich eine Sofort-Service-Funktion eingeführt, die es Kunden ermöglicht über die Mila App einen Dienstleister in weniger als einer Stunde zu sich nach Hause zu bestellen.

Unternehmen wie Samsung, Conrad Electronic, Swisscom, BRACK.CH und Orange nutzen Mila bereits, um ihren Kunden Service auf Knopfdruck in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Mila expandiert nun auch international mit Partnern in Frankreich, Polen und Österreich.

Weitere Informationen unter: www.mila.com/id-service

Mila App für iOS

Mila App für Android

Leave a Reply