Startup Mila erhält zwei Auszeichnungen für Crowd Service Marktplätze

Was für eine Woche! Da waren wir gleich für zwei Startup Awards nominiert: den eco Internet Award 2015 in der Kategorie „Internet Startup“ und den Golden Idea Award von Idée Suisse. Mit nach Hause nehmen konnten wir letzteren. Bei der eco Gala mussten wir der Parkplatz-App Ampido allerdings den ersten Platz überlassen.

eco Gala 2015 - Mila macht den 2. Platz

Bei der eco Gala 2015 wurden Unternehmen aus der Internet-Branche gefeiert

Am 22. Juni 2015 lud die Schweizerische Gesellschaft für Ideen- und Innovationsmanagement (Idée-Suisse) zum Schweizer Innovationsgipfel 2015 in den Zürcher Technopark ein. Anlass war das 35-jährige Bestehen der Gesellschaft, das die Organisation auch gleich dazu nutzte, den Innovationspreis „Prix Idée d’Or 2015“ an das Schweizer Startup Mila zu verleihen.

Als Spin-off des Softwareherstellers Coresystems hat Mila gemeinsam mit Partnern wie Telekommunikationsanbieter Swisscom, Vodafone Deutschland sowie den Energieunternehmen IWB und ewz Marktplätze für zusätzliche Services von Kunden für Kunden realisiert. Dabei können Kunden der jeweiligen Unternehmen Dienstleistungen rund um ihr Zuhause (WLAN-Installation, Montage von Lampen u.a.) von versierten Nachbarn in der Umgebung online buchen, bezahlen und bewerten. Für die Idee der Crowd Service Marktplätze erhielt Mila den „Prix Idée d’Or 2015“, den die Idée-Suisse jährlich an innovative Unternehmen verleiht. Kriterien für die Ausschreibung sind unter anderem der Innovationsgrad, soziale und wirtschaftliche Auswirkungen, Zukunftswirksamkeit sowie die Imagewirkung für die Schweiz. Manuel Grenacher, Gründer und CEO von Mila, nahm den Preis im Technopark Zürich persönlich entgegen.

Iris Strentz und Nils Rheinfeld bei der Verleihung des eco Internet Award 2015

Iris Strentz und Nils Rheinfeld bei der Verleihung des eco Internet Award 2015

„Unsere Online-Dienstleistungen von Kunden für Kunden konnten wir bereits mit mehreren grossen Unternehmen umsetzten. Umso mehr freuen wir uns jetzt auch einen Innovationspreis für diese Idee mit nach Hause zu nehmen. Preise wie der Golden Idea Award fördern die Sichtbarkeit von jungen Unternehmen wie Mila und können das Unternehmertum in der Schweiz nachhaltig stärken“, erklärte Grenacher.

Die Idée-Suisse ist eine Non-Profit-Organisation und hat seit 1981 zum Ziel, die Kreativ- sowie Innovationskultur im schweizerischen Wirtschaftsraum zu stärken. Neben Mila wurden auch weitere Unternehmen wie Gomes Design & Technik, comfylight AG, Vanamco AG sowie die Heersysteme AG ausgezeichnet.

Gewinner in der Kategorie "Startup" war Ampido

Gewinner des eco Internet Award war Ampido (Mitte), Mila konnte den 2. Platz belegen

Ebenso wurde am 25. Juni 2015 der eco Internet Award vom eco Verband der deutschen Internetwirtschaft verliehen. In sieben Hauptkategorien wurden Unternehmen der Internet-Branche geehrt, die mit innovativen Produkten und Dienstleistungen den Markt bereichern. Mila wurde in der Kategorie „Internet Start-up“ nominiert und konnte den zweiten Platz hinter der Parkplatz-App Ampido belegen. Eine rund um gelungene Woche!

Bildquelle: eco e.v. / Jose Poblete

Leave a Reply